Subscribe to Email Updates

    Marketing Featured | 8 Min Lesedauer

    Mit diesen 5 Tipps gestalten Sie ein Crowdinvesting erfolgreich

    Beim Crowdinvesting geht es für Unternehmen darum, möglichst viele Anleger:innen anzusprechen und zu einer Investition zu bewegen. Einer der Schlüssel zu einer erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne liegt deshalb im Marketing. Wir haben 5 Tipps, die Unternehmen beachten sollten.

    Wie gewinnen Unternehmen mit Marketing Anleger:innen, die in ihr Crowdinvesting investieren? Dazu müssen sie Privatinvestor:innen (und damit ihre Crowd) ansprechen, eigene Netzwerke aktivieren, Reichweite schaffen.

    Welche konkreten Maßnahmen beinhaltet das? Wie können Unternehmen vorgehen? Welche Meilensteine gilt es bei der Planung zu berücksichtigen? Diese Fragen haben wir unseren Kunden gestellt, die bei ihren erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagnen zwischen 150.000 und vier Millionen Euro einsammelten.

    In qualitativen Interviews haben wir ermittelt, auf welche Marketingmaßnahmen sie setzen, welche Kanäle sie bespielen und wie die zeitliche Abfolge ihrer Crowdinvesting-Kampagne aussieht.

     

    Inhalt

    1. Mit diesen 5 Tipps wird das Crowdinvesting erfolgreich
    2. Digitale Marketingmaßnahmen für den Crowdinvesting-Erfolg
    3. Newsletter: Der Schlüssel zum erfolgreichen Crowdinvesting
    4. Zeitplanung: Mit welche Marketingmaßnahme wann starten?
    5. Fazit: Darauf kommt es bei einem erfolgreichen Crowdinvesting an

     

    1. Mit diesen 5 Tipps wird das Crowdinvesting erfolgreich

    Auf Basis der geführten Interviews haben wir fünf Tipps herausgearbeitet, die zu einem erfolgreichen Crowdinvesting beitragen.

    1. Die transparente Kommunikation der Projektinformationen führt zu einem erfolgreichen Funding

    Schaffen Sie die größtmögliche Transparenz für Anleger:innen. Dazu gehört neben der Veröffentlichung von Zahlen (z. B. des Geschäftsberichts) auch die detaillierte Aufschlüsselung der Mittelverwendung und der Finanzierungsstruktur.

    Worum geht es bei Ihrem Crowdinvesting? Was finanzieren Sie in welcher Phase mit dem Kapital? Welche Akteure sind involviert? Zeigen Sie den Anleger:innen zurückliegende Unternehmenserfolge und welche Meilensteine Sie erreicht haben. Die Bereitstellung von Informationen schafft Vertrauen – und führt zu einer höheren Bereitschaft für ein Investment.

    1. Projekte müssen für Anleger:innen nachvollziehbar dargestellt werden

    Nutzen Sie Storytelling, um Anleger:innen von sich zu überzeugen. Erklären Sie Ihr Vorhaben anhand konkreter Beispiele und der Personen, die mit dem eingesammelten Kapital arbeiten. Herzstück einer Kampagne ist ein Video auf der Projektseite.

    Darin lassen sich wichtige Aspekte (In was investiere ich? Was passiert mit meinem Kapital? Wie sind meine Renditechancen?) kompakt, authentisch und persönlich darstellen. Gestalten Sie Ihr Crowdinvesting fass- und erfahrbar. Die Story dahinter muss überzeugen. Damit schaffen Sie Aufmerksamkeit und sorgen dafür, dass Investor:innen einen leichteren und persönlicheren Zugang zu Ihrem Projekt und einem Investment erhalten.

    1. Das Marketingbudget muss vorab mit eingeplant und Marketingmaßnahmen frühzeitig eingeleitet werden

    Ein Crowdinvesting bei dem Sie Ihr Netzwerk ansprechen ist mit Marketingkosten verbunden. Gerade zu Beginn der Kampagne müssen Sie viel dafür tun, um Aufmerksamkeit  zu generieren.

    Das Marketingbudget sollte deshalb bereits in der Fundingsumme berücksichtigt werden. Ihr Ziel muss es sein, im ständigen Fokus der Anleger:innen zu bleiben. Dazu beginnen Sie idealerweise 4-6 Wochen vor Fundingstart mit aktiven Marketingmaßnahmen.

    1. Der Newsletter ist eine effektive Marketingmaßnahme beim Crowdinvesting

    Vor, während und im Nachgang einer digitalen Finanzierung: Der Newsletter hat sich bei unseren Kund:innen als effektives Marketinginstrument für ein Crowdinvesting herausgestellt. Hierauf sollte ein Fokus Ihrer Maßnahmen liegen.

    Verfügen Sie bereits über einen Unternehmens-Newsletter können Sie diesen nutzen, um für Ihre digitale Finanzierung zu werben. Ist das nicht der Fall, ist es ratsam einen solchen aufzubauen. Sie gewinnen Abonnent:innen durch die Kombination verschiedener Marketingmaßnahmen wie Pop-ups und Banner auf der Unternehmens-Website, die auf den Newsletter hinweisen. Erstellen Sie Landingpages, die zur Newsletter-Anmeldung führen sowie Verweise auf den Newsletter in SEA (Google Ads) oder Social Ads mithilfe derer Sie die Zahl der Abonnements steigern.

    1. Das Gefühl von Fear of Missing Out (FOMO) aufseiten der Anleger:innen führt zu einem erfolgreichen Crowdinvesting

    Erzeugen Sie mit Ihren Marketingmaßnahmen das Gefühl bei Investor:innen, dass sie eine attraktive Renditechance verpassen, wenn sie sich nicht an Ihrem Crowdinvesting beteiligen. Dann spricht man von Fear of Missing Out (FOMO).

    Das gelingt z. B. mit dem Versand von Erfolgsmeldungen über Ihr Projekt oder Unternehmen. Darunter fallen Status-Updates oder erfolgreiche Fundings bzw. Zinsausschüttungen. Es kann aber auch mittels künstlicher Verknappung von Angeboten (Frühzeichner-Bonus) erzeugt werden. Wichtig: Unternehmen dürfen diese Maßnahmen nicht überstrapazieren.

    2. Digitale Marketingmaßnahmen für den Crowdinvesting-Erfolg

    Bei einer digitalen Finanzierungsform wie Crowdinvesting setzen Unternehmen auf digitale Werbemaßnahmen wie SEO (Optimierung von organischen Inhalten zur besseren Auffindbarkeit in Suchmaschinen), SEA, Display Ads, Native-Advertising und Newsletter-Marketing.

    Welche Erfahrungen haben unsere Kund:innen damit gemacht?

    • Digitale Marketingmaßnahmen bieten die Möglichkeit fortlaufend Daten zu generieren und auszuwerten. Auf dieser Datengrundlage passen Sie die Werbung immer weiter an und spielen sie zielgruppengerechter aus. Das minimiert Ihre Streuverluste und spart Kosten.
    • Der Call-To-Action (CTA) der Werbeanzeige führt in der Regel direkt auf die Projektseite oder zu einer Landingpage zwecks Newsletter-Anmeldung. Damit können Sie sich im Vorfeld des Crowdinvesting eine Community aufbauen, die in der Customer Journey während der Fundingphase bereits weiter fortgeschritten ist.
    • Gestalten Sie digitale Werbeanzeigen klar und übersichtlich, bieten Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick und geben Nutzer:innen eine eindeutige Handlungsempfehlung, z. B. der Klick auf einen Call-to-Action (CTA).
    •  

    3. Newsletter: Der Schlüssel zum erfolgreichen Crowdinvesting

    Bei vielen der befragten Kund:innen ist der Newsletter das wichtigste Instrument beim Bewerben der Crowdinvesting-Kampagne. Mittels Newsletter-Marketing lässt sich eine Vielzahl von Werbemaßnahmen in die Wege leiten.

    Die wichtigsten Erfahrungen haben wir in den Punkte Newsletter-Akquise, Newsletter-Inhalte, Newsletter-Versand und Bonusaktionen zusammengefasst.

    Newsletter-Akquise: Wie bekomme ich Abonnent:innen?

    • – Beginnen Sie mit dem Aufbau des Newsletters vor Crowdinvesting-Start und sorgen dafür, dass Nutzer:innen in der Customer Journey weiter fortgeschritten sind und so leichter zu Anleger:innen konvertieren.
    • – Kanäle, um Newsletter-Abonnements zu gewinnen, sind: Pop-ups und Werbebanner auf der Unternehmenswebsite, Gewinnspiele (Registrierung, für die Chance auf einen Gewinn), Landingpage mit Verweis auf Funding und CTA zur Newsletter-Anmeldung („Hier Neuigkeiten zum Projekt erfahren“), SEA und Social Ads, die auf Newsletter-Anmeldung oder Landingpage verweisen.

     

    Newsletter-Inhalte: Welche Inhalte verschicke ich?

    • – Die Newsletter-Inhalte sollten kompakt und transparent zum Crowdinvesting informieren (Projektstart, Volumen, Renditechancen, Emittent).
    • – Die Ansprache ist informations- und newsgetrieben und zielt darauf ab, die Abonnent:innen schnell zur Projektseite weiterzuleiten. Setzen Sie dafür gut sichtbare CTA mit einer klaren Handlungsaufforderung ein. Das führt zu hohen Klickraten.
    • – Ist ein Crowdinvesting erfolgreich finanziert, dient der Newsletter als Kanal, um Erfolge wie Zinszahlungen oder Projektfortschritte zu kommunizieren. Das führt einerseits dazu, dass Anleger:innen, die investiert haben, sehen, dass etwas mit ihrem Kapital passiert. Andererseits erzeugt es das bereits angesprochene Phänomen von Fear of Missing Out (FOMO).

     

    Newsletter-Versand: Wann versende ich den Newsletter?

    • – Versenden Sie Ihren Newsletter nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche. Das stellt einen konstanten Informationsflow sicher.
    • – Beliebte Versandtermine sind: Vorankündigung einen Tag vor Crowdinvesting-Livegang, am Tag des Projektlivegangs und bei erfolgreicher Finanzierung. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit Projekt-Updates zu versenden.

     

    Bonus-Aktionen in Newslettern

    • – Als einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren in Kombination mit dem Newsletter haben unsere Kund:innen Bonus-Codes identifiziert. Diese kann es für neue Anleger:innen (Willkommensbonus), ab einer bestimmten Investitionssumme („ab Summe X erhalten Sie einen Bonus von X %“) direkt zum Projektbeginn (Frühzeichner- oder Early Bird-Bonus) oder für eine Weiterempfehlung (Anleger:innen werben Anleger:innen) geben.
    • – Setzen Sie Bonus-Aktionen nicht zu häufig ein. Der monetäre Anreiz bzw. die Verknappung des Angebots muss gegeben sein.
    • – Laut unserer Kund:innen sind Bonus-Aktionen besonders für Bestandsinvestor:innen effektiv. Diese erhalten z. B. vor Crowdinvesting-Start die Informationen, dass sie vorab investieren dürfen – klassisches Lead Nurturing, die eine Investition exklusiver machen.
    •  

    Zeitplanung: Mit welche Marketingmaßnahme wann starten?

    Ein Crowdinvesting bedarf einer guten Planung, die sich in eine Phase vor, während und nach dem Projekt einteilt.


    8 Wochen vor Livegang des Crowdinvesting-Projekts

    Legen Sie die Projektseite an und starten mit der Content-Erstellung, z. B. Video, Bilder und Projektbeschreibung. Als wichtiges Element gelten zudem umfangreiche FAQ, da hiermit Einwände seitens der Investor:innen vorweg genommen werden und sich der Aufwand im Bereich Investor Relations verringert.

    4-6 Wochen vor Livegang des Crowdinvesting-Projekts

    Erste digitale Werbemaßnahmen einleiten, worüber Sie Newsletter-Abonnent:innen gewinnen. Dazu gehören z. B. Werbebanner auf der Unternehmenswebsite oder Landingpages, die Sie bewerben.

    3-5 Tage vor Livegang des Crowdinvesting-Projekts

    Mit dem Schalten von Social Ads, SEA und Display Ads in Medien, in denen Sie Ihre Zielgruppe ansprechen möchten, sorgen Sie kurz vor Start des Fundings für Aufmerksamkeit. Hier gilt es, besonders viele Interessent:innen für Ihr Projekt oder den Newsletter zu gewinnen.

    1-2 Tage vor Livegang des Crowdinvesting-Projekts

    Sie kündigen Ihr Projekt über den Newsletter an Ihre Interessent:innen an. Hilfreich kann hier auch eine Early Bird Bonusaktion sein, der ab einer bestimmten Investitionssumme ausbezahlt wird.

    Livegang des Crowdinvesting-Projekts

    Aufmerksamkeit auf allen Kanälen! Nutzen Sie Ihre Social Media Accounts und die von Kunden, Lieferanten, Partnern, Dienstleistern und Freunden, ihre Unternehmenswebsite, Events, Berichterstattung in den Medien, SEA und Social Ads – nun geht es darum, dass Sie die Öffentlichkeit über ihr Crowdinvesting informieren.

    Während des Crowdinvesting-Projekts

    Halten Sie den Informationsflow aufrecht und berichten über Ihre Erfolge. Dazu können Sie den Newsletter, die Projektseite und eigene Social Media Kanäle nutzen. Durch Lead Nurturing bewegen Sie Ihre gewonnenen Newsletter-Abonnent:innen, die noch nicht investiert haben, noch zu einem Investment.

    Außerdem gilt es Ihre Werbeanzeigen stetig weiter zu optimieren und nachzubessern. Sie haben erste Erfahrungen und Daten ge-sammelt über die Maßnahmen, die gut oder schlecht funktionieren. Passen Sie Ihre Anzeigen entsprechend darauf an.

    Sprechen Sie Ihr Netzwerk aus Lieferanten, Partnern und Kunden an – am besten per Telefon. Der aktive Finanzvertrieb ist eine wichtige Säule für den Crowdinvesting-Erfolg und macht bei unseren Kund:innen bis zu 20 % der gesamten Fundingsumme aus.

    Nach erfolgreichem Funding des Crowdinvesting-Projekts

    Geben Sie Ihren Investor:innen Einblicke in das Projekt, in das sie investiert haben. Dadurch binden Sie diese stärker an sich. Berichten Sie über Social Media und Newsletter über erfolgreiche Zinszahlungen – Anleger:innen, die nicht investiert haben, werden es beim nächsten Mal tun, wenn Sie die Erfolge der Geldanlage kommunizieren.

    Fazit: Darauf kommt es bei einem erfolgreichen Crowdinvesting an

    Möchten Unternehmen ihr Crowdinvesting erfolgreich bestreiten, geht es in erster Linie darum, Nutzer:innen auf das Crowdinvesting aufmerksam zu machen und sie als Kontakte zu generieren. 

    Auf dem Weg dahin, gibt es viele unterschiedliche Instrumente, die dafür infrage kommen. Welches dabei am besten geeignet ist, hängt sowohl vom Unternehmen als auch vom Produkt und Crowdinvesting-Projekt ab. 

    Diese gewonnenen Nutzer:innenkontakte gilt es schließlich zu Anleger:innen zu konvertieren. Hierzu eignet sich vor allem der Newsletter als Medienformat, worüber Unternehmen ihre Kontakte informieren können.

    Gelingt es Unternehmen eine authentische und überzeugende Geschichte zu erzählen, die nicht nur informiert, sondern auch Vertrauen schafft, stehen die Chancen für ein erfolgreiches Crowdinvesting gut. 

     

    Sie wollen mehr zu Marketingmaßnahmen im Crowdinvesting erfahren? In unserem Whitepaper haben wir detailliert beschrieben, wie Sie vorgehen können. Hier herunterladen:

    Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

    Ähnliche Kategorien

    Marketing Featured

    Doan

    Daten sind die wichtigste Grundlage fürs Marketing? Darüber weiß Doan alles. Hier schreibt sie über die richtige Marketingstrategie für Kampagnen und wie sie aufgesetzt werden.

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Marketing Featured

    Blog erstellen: In 5 Schritten zum eigenen Crowdinvesting Blog

    Nachhaltig Investoren gewinnen und langfristig binden – davon profitiert jedes Crowdinvesting. Ein Blog ist ein Weg, um ...

    Marketing Featured

    Crowdinvesting: Wer sind Ihre Anleger?

    Das Herzstück einer Crowdinvesting-Kampagne ist die Crowd. Mit ihr steht und fällt der Erfolg eines Fundings. Doch was m...

    Marketing Featured

    Social Ads: Für Crowdinvesting in Social Media werben

    Social Advertising beschreibt alle Werbemaßnahmen in Social Media. Es kann auch beim Crowdinvesting ein effektiver Kanal...

    Sie möchten Ihr Crowdfunding besser vermarkten?

    In unserem Whitepaper geben wir hilfreiche Tipps!

    Jetzt White Paper herunterladen