Subscribe to Email Updates

    Kapital Digital Featured | 6 Min Lesedauer

    Die digitale Unternehmensfinanzierung

    Die Finanzierung kleiner und mittelständischer Unternehmen steht vor Herausforderungen. Die Hürden für einen Bankkredit sind hoch und die Eigenkapitalanforderungen steigen. Welche Rolle kann die digitale Unternehmensfinanzierung einnehmen?

    Zur Gründung, zum Wachstum, zur Finanzierung neuer Produkte: Jedes Unternehmen braucht irgendwann einmal Kapital. Eine solide Finanzierung ist die Grundlage für jegliche Geschäfte. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben aber immer größere Probleme bei der Beschaffung dieses Kapitals. Muss sich die klassische Finanzierungsstruktur über Banken deshalb um digitale Finanzierungsformen erweitern?

    Unternehmensfinanzierung: Strenge Vorgaben seitens der Banken

    Schauen wir uns zunächst den Bankensektor und die Kreditvergabepraxis der zurückliegenden Jahre an. Seit der Finanzkrise 2008 befindet sich die Bankenbranche im Umbruch. Besonders in Europa ist sie einer strengeren Regulierung unterworfen. Banken stellen höhere Eigenkapitalanforderungen an Unternehmen, wobei gerade kleine und mittelständische Betriebe besonders hart von diesen Vorgaben betroffen sind. Möchten Unternehmen einen Kredit aufnehmen, dann sind einige Hürden zu nehmen.

    Gleichzeitig wird durch die strengere Regulierung und der damit verbundenen höheren Eigenkapitalquote das Kreditgeschäft für Banken weniger attraktiv. Schließlich fordern auch viele Firmenkunden einen schnelleren, effizienteren und transparenteren Service. Die Digitalisierung und ihre Vorteile in anderen Bereichen hat sie geprägt.  Das zeigt sich auch bei der Anfrage von Krediten.

    CrowdDesk_digitale Unternehmensfinanzierung

    Schärfere Kreditvergabe

    Vordergründig müssen sich Banken noch keine Sorgen um das Geschäft mit den Unternehmensfinanzierungen machen. Laut der aktuellen Bank Lending Survey der Deutschen Bundesbank legt die Kreditnachfragen seitens der Firmen auch in 2020 weiter kräftig zu und erreichte im 3. Quartal den höchsten Stand seit fünf Jahren. Trotz der gestiegenen Nachfrage verschärften Banken dennoch ihre Kreditlinien in diesem Jahr im Unternehmenskreditgeschäft – und dieser Trend soll sich laut Bundesbank in der Zukunft fortsetzen.

    Der schwierige Zugang zu Krediten – und damit einer Unternehmensfinanzierung – trifft vor allem kleine und mittelständische Unternehmen und ihre Finanzierung. Das hat die KfW jüngst in der Unternehmensbefragung 2020 herausgefunden.

    "Die Banken verschärften die Kreditrichtlinien (d. h. die internen Richtlinien oder Kriterien einer Bank für die Gewährung von Krediten) im Unternehmenskreditgeschäft (…)“ Deutsche Bundesbank, Bank Lending Survey Oktober 2020

    Bedeutung der Bankenfinanzierung rückläufig

    Indes nimmt auch die Bedeutung der Bankenfinanzierung für Unternehmen ab. Das lässt sich einerseits an der sukzessiven Erhöhung ihrer Eigenkapitalquote ablesen: Seit 1995 stieg sie von rund 19 % auf mehr als 31 % im vergangenen Jahr. Das bedeutet mehr Innen- und Eigenkapitalfinanzierung der Firmen. Andererseits sinkt der Anteil der kurz- und langfristigen Bankenfinanzierung laut dem Institut der Deutschen Wirtschaft seit Jahren.

    CrowdDesk_digitale Unternehmensfinanzierungen

    CrowdDesk_digitale Finanzierung Unternehmen

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Alles das ist nicht neu. Der Anteil der Bankenfinanzierung an der gesamten Unternehmensfinanzierung ist seit Jahren rückläufig. Beratungsgesellschaften wie PWC oder Deloitte weisen seit Langem auf diese Entwicklung bei Krediten hin. FinTechs und Neo-Banken konkurrieren bereits im Privatkundengeschäft mit klassischen Bankhäusern. Dieser Trend setzt sich im Unternehmensbereich fort.

    "Der größte  Teil der Unternehmen ließ (...) verstärkt langfristige Bankdarlehen auslaufen." 

    Deutsche Bundesbank, Monatsbericht Juli 2018

    Digitale Unternehmensfinanzierung rückt in den Fokus

    Die Digitalisierung hat die Erwartungshaltung vieler mittelständischer Unternehmen verändert. An Papier gebundene und auf einen regen Austausch bedachte Abläufe werden bemängelt. Und auch ein monatelanger Kreditvergabeprozess in Kombination mit wenig Serviceleistungen wollen Unternehmen nicht mehr akzeptieren.

    An diesem Punkt kann eine digitale Unternehmensfinanzierung treten. Sie ist eine Ergänzung zum klassischen Bankkredit und erweitert den Finanzierungsmix gerade für kleine und mittelständische Unternehmen. Lange Wartezeiten und ein komplizierter Antrag gehören damit der Vergangenheit an.

    Effiziente und vielfältige Unternehmensfinanzierung

    Der digitale Finanzierungsweg hilft Unternehmen schneller an Kapital zu gelangen. Dabei können Betriebe auf eine Vielzahl verschiedener digitaler Finanzierungsinstrumente zurückgreifen. Dazu zählen Finanzierungen über Nachrangdarlehen ebenso wie die Ausgabe digitaler Genussrechte, Anleihen oder Wertpapiere. Grundsätzlich lassen sich alle Finanzprodukte auch digital abbilden und emittieren. Diese Art der Finanzierung setzt sich allmählich durch und erweitert den Handlungsspielraum vieler Unternehmen.

    Zwei Prozent – das war der Marktanteil bei der digitalen Kreditvergabe laut einer 2019 veröffentlichten Studie der Solarisbank und Barcow Consulting. Über die digitalen Kreditanbieter wurden 2018 Kredite in Höhe von rund einer Milliarde Euro abgeschlossen. Entwickelt sich der Markt in dieser Geschwindigkeit weiter, könnte er 2023 bereits bei 4,2 Milliarden Euro liegen. Das entspräche einem Marktanteil von sieben Prozent.

    Bankkredit durch digitale Finanzierungsformen ergänzen

    Auch im Segment der Schwarmfinanzierung ist der Trend klar: Das Marktvolumen digitaler Unternehmensfinanzierungen steigt moderat und betrug 2019 rund 84 Millionen Euro. Diese Finanzierungsart, meist über Crowdinvesting oder Crowdlending abgewickelt, wird direkt und unmittelbar mittels vieler Privatinvestoren übernommen.

    Unternehmen CrowdInvest Deutschland 2011-2019

    Gerade kleine und mittlere Unternehmen bieten sich hier Möglichkeiten. Sie sind zumeist regional verwurzelt und können für die Unternehmensfinanzierung auch lokale Akteure einbinden. Dazu gehören Bürgerbeteiligungen ebenso wie Mitarbeiterbeteiligungsprogramme. Schon heute lassen sich diese Finanzierungsformen rechtssicher digital abbilden und einfach verwalten.

    Die regionale Verankerung bestimmter Unternehmen zeigt sich auch im Verhältnis zur Hausbank, die meist seit Jahrzehnten als Finanzierungspartner fungiert. Digitale Unternehmensfinanzierungen können dieses Verhältnis ergänzen und punktuell bei Finanzierungen unterstützen.

    Anbietern solcher bankenähnlicher Finanzierungsdienstleistungen spielt zudem das regulatorische und technische Umfeld in die Hände:

    • - Basel IV legt den Schwerpunkt auf die neu zu berechnenden Kapitalquote für Banken. Hierzu zählt die Bemessung der Risikopositionen einer Bank im Kredit-, Markt-, Kontrahenten- und operationellen Risiko.
    • - Neue Technologien, die auf Blockchain basieren, vereinfachen den Zugang zu Kapital und Krediten enorm. In diesem Jahr gab es bereits mehrere tokenbasierte Anleihen (digitale Wertpapiere) auf dem deutschen Markt. Dieser Trend wird sich fortsetzen.
    • - Die Harmonisierung des europäischen Kapitalmarkts schreitet weiter voran. Allen voran das ab 2021 geltende European Crowdfunding Service Provider Regime (ECSP) sorgt dafür, dass europaweit einheitliche Standards für Anleger und Emittenten gelten. Es ermöglicht Unternehmen in ganz Europa bis maximal fünf Millionen Euro Kapital einzusammeln – und das ganz ohne Bank.

    Was macht die digitale Unternehmensfinanzierung richtig?

    Alle diese Änderungen könnten dazu führen, dass Banken in der Fremdkapitalbereitstellung an Unternehmen an Bedeutung verlieren. Eine digitale Unternehmensfinanzierung, die die Bankfinanzierung ergänzt oder teilweise ersetzt, ist aufgrund der Umstände, die sich derzeit am Markt herausbilden, wahrscheinlicher geworden.

    Für Banken ist das Firmenkundengeschäft weiter attraktiv. Das Kreditgeschäft wächst seit Jahren. Zwar nur schwach, aber es wächst. Jedoch hat die Konkurrenz in den vergangenen Jahren deutlich aufgeholt und eine neue Vielfalt an Angeboten am Markt etabliert. Unternehmen greifen darauf zurück. Die Finanzierungsstruktur ihrer Vorhaben hat sich diversifiziert. Sie besteht nicht mehr nur alleine aus einem kleinen Anteil Eigenkapital und einem großen Anteil Fremdkapital. Mezzanine-Kapital ist als weitere Komponente der Unternehmensfinanzierung hinzugekommen. Außerdem wandelt sich das Verhältnis zwischen Eigen- und Fremdkapital.

    Die Digitalisierung sorgt dafür, dass sich der Markt der Unternehmensfinanzierungen weiter diversifiziert. Sie rückt den Kunden und seine Bedürfnisse in den Fokus, unabhängig von jeder Branche. Die digitale Unternehmensfinanzierung hat das erkannt und die Dienstleister dieses Segments richten ihre Angebote konsequent daran aus. Sie denken ihr Geschäft von der Kundenseite her.

     

    Sie wollen mehr zum Thema erfahren? In unserem Whitepaper lernen Sie alles über die digitale Unternehmensfinanzierung und wie Sie diese einsetzen können. Jetzt herunterladen:

    Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

    Ähnliche Kategorien

    Kapital Digital Featured

    Christoph

    Christoph beherrscht die Kunst, komplexe Dinge aufs Wesentliche zu reduzieren. Hier erklärt er deshalb die Welt der digitalen Finanzierungen und stellt euch die Menschen hinter den Unternehmen und Projekten vor.

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Kapital Digital Featured

    Fraunhofer-Umfrage: Wie nutzen Unternehmen die Kofinanzierung?

    Kofinanzierungen werden für Unternehmen zunehmend interessanter. Denn es gilt, die Finanzierungsstruktur breiter und div...

    Kapital Digital Featured

    Digitale Finanzierung für Unternehmen

    Gründung, Wachstum oder Projektfinanzierung: Jedes Unternehmen braucht Kapital. Der klassische Weg über die Bank ist abe...

    Kapital Digital

    Wie Finanzvermittler die Digitalisierung nutzen

    Corona, neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV), BaFin-Aufsicht: Für Finanzvermittler und den Finanzvertrieb...

    Sie möchten Ihr Crowdfunding besser vermarkten?

    In unserem Whitepaper geben wir hilfreiche Tipps!

    Jetzt White Paper herunterladen