Subscribe to Email Updates

    Stories Featured | 2 Min Lesedauer

    Finanzvertrieb und Digitalisierung: "Unabhängige und rechtssichere Vermittlung gewährleisten"

    Wie in allen Bereichen müssen sich auch Fondsanbieter auf die Digitalisierung einstellen. Das Frankfurter Emissionshaus Habona Invest digitalisiert seinen Finanzvertrieb. Welche Auswirkungen hat das auf die Arbeit seiner Finanzvermittler?

    „Gerade in den vergangenen Monaten wurden unsere Vertriebspartner aufgrund der Corona-Pandemie in ihrer täglichen Arbeit vor neue Herausforderungen gestellt“, blickt Guido Küther zurück. Küther ist Geschäftsführer bei Habona Invest, einem Asset Manager, der sich auf Nahversorgungsimmobilien spezialisiert hat.

    Digitaler Finanzvertrieb: Dezentrales und unabhängiges Arbeiten unerlässlich

    Nicht nur beim Vertrieb von Finanzprodukten macht die Krise deutlich, wie wichtig dezentrales, ortsunabhängiges und digitales Arbeiten ist. Guido Küther betont dennoch, dass auch der analoge Vertriebskanal weiterhin relevant ist. Vielmehr geht es ihm darum, dass digitale Prozesse eine sinnvolle Ergänzung und einen zusätzlichen Service im Bereich der Vermittlung von Finanzprodukten bieten: „Unsere Vertriebspartner können individuell die smarteste Umsetzung für den jeweiligen Anleger wählen.“

    Digitaler Finanzvertrieb_CrowdDeskAusschlaggebend, um den Habona-Vertrieb um ein digitales Instrument zu erweitern, sei für ihn die All-in-One-Lösung gewesen. Die White-Label-Lösung von CrowdDesk lässt sich unkompliziert in die bestehenden IT-Systeme des Frankfurter Emissionshauses sowie auf interne Prozesse und spezifische Anforderungen adaptieren.  Dabei wickelt die Software verschiedene Prozesse digital ab.

    Folgende Prozesse digitalisiert CrowdDesk: 

    • - Den Zeichnungsprozess und die Anlegerverwaltung zwischen Vermittler und Anlegerin
    • - Die Bereitstellung der Emission und rechtssicherer Dokumente zwischen Vermittler und Emissionshaus
    • - Die vertragliche Ausgestaltung zwischen Emissionshaus und Anlegerin

    Die persönliche Beratung findet indes noch immer direkt zwischen Finanzberater und Anlegerin statt. Wobei sich die Kommunikation hier längst nicht mehr ausschließlich auf den direkten Kontakt bezieht. Eine Beratung über digitale Instrumente, wie z. B. Skype, ist bei vielen Vermittlern längst Standard.

    Unabhängig von Ort und Zeit: Zeichnungsprozess vollständig digitalisiert 

    Mit der CrowdDesk-Software kann der Zeichnungsvorgang vollständig digital und ortsunabhängig erfolgen. Das spart Zeit und Kosten. Kunden können den Zeichnungsprozess eigenständig und zeitlich individuell durchlaufen. „Ein Service, der die Bedürfnisse unseres Vertriebs ideal bedient“, weiß Küther. Der alternative Investmentfonds „Habona Einzelhandelsfonds 07“ ist der erste, bei dem auch eine vollständige digital Zeichnung möglich ist. Damit setzen die Frankfurter weiter auf bonitätsstarke Einzelhändler in ganz Deutschland. Nahversorgungsimmobilien agieren weitestgehend unabhängig von äußeren Einwirkungen. Gerade die aktuelle Krise zeigt, dass diese Assets sich stabil entwickeln.

    Für Finanzvermittler ist rechtssichere Vermittlung zu jeder Zeit gegeben

    Gute Argumente für die Habona-Vertriebspartner, die sich mit dem Zugriff auf die CrowdDesk-Software PRO Agent auch keine Gedanken um eine rechtssichere Vermittlung machen müssen. Die technische Infrastruktur entwickelt sich dynamisch und passt sich an die geltende Gesetzgebung und Bestimmungen an. Zugleich liefert sie eine tragfähige Antwort auf die Frage, wie sich der Finanzvertrieb im Rahmen der neuen Finanzanlagenvermittlungsverordnung, die zum 1. August 2020 in Kraft tritt, aufstellt und deren tiefgreifende Auflagen umsetzen wird.

    CrowdDesk_Habona Invest_Guido Küther„Das bildet die Grundlage einer zukunftsfähigen Vertriebsstrategie, die sowohl auf die Vorteile einer persönlichen Ansprache und Beratung setzt als auch auf Kosten- und Zeiteinsparung, die der Einsatz von digitalen Instrumenten mit sich bringt“, ist Guido Küther überzeugt. 

    Vermehrter Kundenwunsch nach mehr Unabhängigkeit

    Der erste Schritt in Richtung Digitalisierung ist damit gemacht. Habona kann seinen Vertriebspartnern nun eine digitales Standbein neben dem analogen bieten. Nicht erst durch Corona wurde dem Team um Guido Küther bewusst, wie wichtig die Digitalisierung ist. Der Ruf der Kunden nach einem individuellen und zeitlich unabhängigen Agieren in Punkto Finanzgeschäften wird zunehmend lauter. Mit einer zusätzlichen digitalen Vertriebsmöglichkeit ist Habona dem nun nachgekommen: „Wir haben nun die Grundlage dafür geschaffen, auch diesen Kundenwunsch adäquat zu erfüllen.“

     

    Sie wollen Ihren Finanzvertrieb digitalisieren?  Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

    Termin vereinbaren

    Ähnliche Kategorien

    Stories Featured

    Christoph

    Christoph beherrscht die Kunst, komplexe Dinge spielend einfach aufs Wesentliche zu reduzieren. Er erklärt euch deshalb die Crowdinvesting-Welt und stellt euch die Menschen dahinter vor.

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Stories Featured

    Erfahrungsbericht Crowdinvesting: Corona aus Sicht eines Anlegers

    Wir haben schon einmal mit David und seinen Erfahrungen mit Crowdinvesting gesprochen. Er ist ein erfahrener Crowdinvest...

    Stories Featured

    ÖKORENTA: Finanzvertrieb der Zukunft

    Vernetzung, Flexibilität und einfache Prozesse für Finanzvermittler und Kunden: die Zukunft des Finanzvertriebs ist digi...

    Stories Featured

    Crowdinvesting für Start-ups: eROCKIT

    Mit Pedalen auf Tempo 90 beschleunigen? Mit dem Elektromotorrad des Brandenburger Start-ups eROCKIT Systems geht das. Be...

    Sie möchten Ihr Crowdfunding besser vermarkten?

    In unserem Whitepaper geben wir hilfreiche Tipps!

    Jetzt White Paper herunterladen