Subscribe to Email Updates

    Marketing | 3 Min Lesedauer

    In 3 Schritten zum erfolgreichen Social-Media-Marketing für Crowdinvesting

    Social Media ist ein wichtiges Instrument im Online-Marketing. Doch wer für sein Crowdinvesting-Projekt die sozialen Netzwerke nutzen möchte, muss einige Regeln beachten. Wir sagen Ihnen, wie Sie Social-Media-Marketing für Crowdinvesting-Projekte einsetzen – und damit sowohl die Reichweite steigern als auch Ihr Netzwerk aktivieren.

    Wie Sie bereits wissen, ist cleveres Marketing für potenzielle Anleger eine der wichtigsten Aufgaben bei der Realisierung eines Crowdinvesting. Wie schnell ein Funding erfolgreich ist, hängt auch davon ab, wie zügig ein Unternehmen Reichweite schafft und sein Netzwerk aktiviert. Ein unerlässliches Instrument, um Öffentlichkeit zu schaffen: Social-Media-Marketing und die damit verbundene Möglichkeit, die Öffentlichkeit gezielt über die sozialen Netzwerke anzusprechen.

    Was ist eigentlich Social Media?

    Der Begriff Social Media ist nicht eindeutig definiert. Grundlegend für das Verständnis sind die Nutzungsmöglichkeiten einer Social Software im Internet. Diese Software erlaubt es Menschen miteinander zu interagieren. Social Media beschreibt also den sozialen Charakter des Internets. Jeder kann selbst aktiv werden und Inhalte produzieren, bewerten, diskutieren, konsumieren, kontrollieren und sich vernetzen. Die unmittelbare und schnelle Erreichbarkeit eines großen Publikums macht Social Media besonders für Unternehmen interessant.

    Heute ist Social Media ein Massenphänomen, das von mehr als drei Milliarden Menschen weltweit genutzt wird.  Das Social Media Prisma zeigt, welche Kanäle es gibt und welchen Zweck sie verfolgen. Schnell wird klar: Für Unternehmen gibt es unzählige Möglichkeiten, um mit Menschen in Kontakt zu treten.  

    Social Media Prisma 2018

    Social-Media-Marketing beim Crowdinvesting

    Schnell viele Menschen und somit potenzielle Investorinnen und Investoren erreichen: Das ist eines der wichtigsten Aspekte beim Crowdinvesting und generell bei der Schwarmfinanzierung. Mittels Social Media lässt sich diese Öffentlichkeit herstellen und mit ihr in Kontakt treten – und das kostengünstig und ohne technische Hürden.

    Jedes Unternehmen kann sich einen Social-Media-Account zulegen und mit dem Marketing oder der Kommunikation zum Crowdinvesting-Projekt starten. Die Maßnahmen erfolgen dabei nicht ausschließlich verbal, sondern auch mit multimedialen Elementen wie Bildern oder Videos.

    1. Schritt: Legen Sie eine Content-Strategie fest

    Wer Social-Media-Marketing effektiv nutzen will, der sollte sich vorab eine Content-Strategie überlegen. Dazu gehören u.a. die folgenden Fragen:

    • Wie präsentiere ich mein Unternehmen oder Projekt der Öffentlichkeit?
    • Welche Zielgruppe möchte ich ansprechen?
    • Welche Formate bieten sich dazu an?
    • Welcher Kanal ist überhaupt der Richtige für mein Vorhaben?

    Bei der inhaltlichen Planung sollte ein langfristiger und ganzheitlicher Ansatz verfolgt werden. Das ist deshalb wichtig, damit sich ein einheitlicher Gesamteindruck entwickelt, der einen hohen Wiedererkennungswert hat. Diese Inhalte dienen als Basis für die Interaktion mit Social-Media-Nutzern.

    Eine Content-Strategie folgt vorab festgelegten Zielen, die einen Mehrwert für die Nutzer schaffen. Sie schafft beispielsweise exklusive Inhalte oder gewährt einen Blick hinter die Kulissen. Sie ist authentisch, weckt Emotionen und bietet einen offenen Dialog.

    2. Schritt: Stellen Sie Ihr Projekt vor – mit den richtigen Anreizen und auf die richtige Art

    Mit Social Media haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen oder Projekte der Crowd aus verschiedenen Perspektiven vorzustellen. Eine gute Ausgangsbasis ist die Produktion eines Videos – was aber auch einer langfristigen Planung bedarf. Am besten ist es, wenn man einige Wochen vor dem Start der Crowdinvesting-Kampagne mit den Vorbereitungen beginnt: Content-Strategie entwickeln, Story schreiben, Video produzieren und weitere Content-Elemente planen.

    Der wichtigste Aspekt bei allen Überlegungen: Welche Chancen und Vorteile kann ich den Investorinnen und Investoren bieten?

    Eine reine finanzielle Motivation kommt nicht  für jedes Unternehmen in Frage, um Investoren zu erreichen. Hier ist Kreativität gefragt. So hat beispielsweise das Brauhaus Henninger am Turm bei seiner Crowdinvesting-Kampagne konkrete Belohnungen an bestimmte Investitionssummen geknüpft: Ab einem Investment von 500 Euro gab es ein Bier-Bond, bestehend aus zwei Henninger Bierkrügen und zwei Freibieren. Ab 1.000 Euro eine Schnitzel-Anleihe in der u.a. zwei Hauptgerichte und ein Dauerrabatt auf Schnitzel enthalten waren.

    3. Schritt: Machen Sie mit Aktionen auf sich aufmerksam

    Solche Anreize lassen sich auf viele Projektvorhaben oder Unternehmen ummünzen. Das schafft nicht nur zusätzliche Anreize, sondern lässt sich auch gut für Social-Media-Marketing auf unterschiedlichen Kanälen verwenden. Beim Henninger am Turm wäre beispielsweise eine entsprechende Kampagne auf Facebook oder Instagram mit den entsprechenden Hashtags denkbar gewesen – ohne, dass dadurch für das Unternehmen ein Mehraufwand entstanden wäre.

    Mit der richtigen Vorbereitung ist Social Media ein wertvolles Instrument bei der Vermarktung von Crowdinvesting-Projekten. Soziale Netzwerke bieten nicht nur die Chance, sich eine solide Investorenbasis aufzubauen, sondern direkt mit diesen Investoren in Kontakt zu treten und sie – in bestimmten Fällen – auch als Kunden zu gewinnen.

    Sie wollen mehr über Marketing für Crowdfunding-Projekte erfahren? Dann laden Sie jetzt unser kostenloses Whitepaper dazu herunter!

    Kostenloses Whitepaper herunterladen

     

    Bildquelle: Pexels.com

    Ähnliche Kategorien

    Marketing

    Maria

    Die harten Marketingfakten sind Marias Spezialgebiet. Mit Datenanalysen, Bounce Raten und Interaktionen fühlt sie sich wohl. Was wo und wie im Marketing gut funktioniert - darüber schreibt sie hier. Mario Kart-Level: 6 von 10

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Marketing

    So vermarkten Sie Ihr Crowdfunding-Projekt

    Marketing für Crowdfunding ist essenziell für den Erfolg eines Projekts. Die Ansprache von Anlegerinnen und Anlegern, da...

    Marketing Featured

    Whitepaper: Marketing für Crowdfunding

    Wir haben für Sie ein Whitepaper zum Thema Marketing für Crowdfunding zusammengestellt. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr N...

    Marketing Featured

    SEA für Ihr Crowdinvesting: 5 Tipps für eine erfolgreiche Kampagne

    Sie müssen Anleger für Ihr Crowdinvesting gewinnen – nur wie? Mit SEA schalten Sie Werbeanzeigen in Suchmaschinen. Es is...

    Mit der Funding-as-a-Service-Lösung von CrowdDesk können Sie online Kapital einwerben. 

    Jetzt konfigurieren